Baumschulen Sander - Varel-Grünenkamp

Der Betrieb

  • Die Anfänge unseres Betriebes reichen zurück in die siebziger Jahre. Der Betriebsgründer Jürgen Sander aus Varel/Grünenkamp gibt seine Tätigkeit als Monteur auf und macht seine Leidenschaft zum Beruf.
  • 1991 wird dann die Meisterprüfung abgelegt.
  • 2004 geht es in die Selbstständigkeit.
  • 2013 verstärkt Sohn Eike Sander nach bestandener Meisterprüfung unser Team.

Die Kulturen

Zu Beginn wird das Augenmerk auf die Züchtung und das Sammeln von Rhododendron gelegt. Zeitweise sind bis zu 500 Rhododendron- und Azaleen-Sorten beziehungsweise -Arten in der Sammlung. Bis zu 160 verschiedene Sorten wurden vermehrt.

1995 kommen Bambus hinzu. 1997 werden circa 20.000 Bambus ausgesät. Davon werden etwa 20 Typen selektiert, weiter getestet und auf ihre Gartentauglichkeit geprüft. Es bleiben schließlich nur einige Sorten übrig, die in größeren Stückzahlen produziert werden, wie zum Beispiel Eike, "Sonja Sander" oder Brillant S. 2004 werden abermals Bambus ausgesät, von denen die besten Typen vielversprechend aussehen.
Zur Zeit werden 15 Fargesia-Sorten bei uns kultiviert.

Webseite gedruckt am Samstag, 16.10.2021 17:41 Uhr